6. Bremer Bergmarathon

Ein Tag vor Nikolaus ging es mal wieder nach Marßel, zum 6. Bremer Bergmarathon. Berg und Bremen funktioniert ja eigentlich nicht, da wir aber am Hang in Pellens Park laufen und dort 18 Runde und einen Prolog laufen kommt man auf ca. 850 Höhenmeter…
Das schöne an dem Lauf ist die Abwechslung. Erst geht es über eine Wiese, auf die Parkwege, dann über Trampelpfade auf eine Radcrossstrecke und durch eine Waschrinne zu ein paar Treppenstufen, nur um dann parallel zur Bahn wieder auf Waldwegen raus zurück zum Start zu laufen. Hier gibt es einen leichter Anstieg auf Teer zum Rundenende.p1070562

Den Prolog kannte ich noch nicht, da ich das letzte Mal ja die 50km gelaufen bin und damit diesen nicht brauchte… Also lief ich mit Frank die Einführung und dann nach vorne weg. Es ist der 3te Marathon in 8 Tagen, mal schauen was so geht, es fühlt sich aber alles ganz gut an. Ich trainiere gerade für einen 50km Wettkampf Ende Januar und ob ich nun jede Woche 35-40km am Sonntag allein laufe oder einen Marathon, macht nicht viel Unterschied. Außer das ich nicht allein bin und mich nicht um die Verpflegung kümmern muss.
Im Grunde kann man die Strecke in 2 Teile einteilen. Draußen und drin im Wald. Draußen lief ich unter 5:00, im Wald 5:0x insgesamt war ich auf einem 3:30std-Kurs. Man musste diesmal seine Runden selber zählen, da ich mich gerne verhaspel nutzte ich die Chance Kreuze in einer Tabelle am Verpflegungspunkt zu machen. Alle 2 Runden ein Kreuz… Aufgrund dieser Einteilung kann man den Kopf austricksen. Es sind ja nur 9 Kreuze, das klingt nach recht wenig… Und wenn man kreuzt, kann man sich auch gleich verpflegen, so brauchte ich immer ca 30sek am VP.
Bis zum Halbmarathon lief alles recht gut. Im Park wehte ein starker, kalter Wind. So war ich mit der Bekleidung nicht zu frieden, da es im Wald sehr warm war, legte ich das Buff am VP ab und fühlte mich im Freien unwohl.
Die Strecke ist sehr kurzlebig, da man oft um Kurven läuft und nicht wirklich weit schauen kann.
Ich konnte das Tempo nicht mehr ganz halten. Lief im Freien immer noch knapp 5:00. Auf dem schwierigen Teil näherte ich mich aber der 6:00.
Aber es waren ja jetzt nur noch 3-4 Kreuze.
Im Sommer war der Boden sehr angenehm, heute sehr hart und die Trailschuhe waren zu wenig gedämpft für den Lauf.
Das jetzige Tempo konnte ich halten, war aber froh als ich dann nach 3:43:xx ins Ziel kam.p1070593
Es gab für jeden Läufer einen kleinen Pokal. Etwas schnacken mit den anderen Läufern, dann warm duschen und noch eine Kürbissuppe im Vereinsheim essen.

Den Bremer Bergmarathon kann ich nur empfehlen, es ist ein sehr anstrengender aber toller Lauf und außerdem sammelt man Höhenmeter und bekommt für bestimmte Meilensteine eine Urkunde. Ich bin jetzt bei ungefähr 1900HM

Advertisements

Ein Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s