Kompression

Berlin Marathon… Pacemaker!

Ich war vor Jahren schon mal beim Berlin Marathon und hatte bis dies Jahr dort auch meine Bestzeit stehen. Die Veranstaltung war und ist gut organisiert, aber für mich einfach ne Nummer zu Groß, zu voll und zu Kosten intensiv, ich mag da lieber die kleineren Stadtläufe.

Ich habe aber die Chance bekommen in Berlin als Pacemaker zu starten und das ist etwas was ich mir nicht entgehen lassen wollte. Ich rechnete mit einer großen Gruppe an Mitläufern und einem internationalen Feld.

(mehr …)

Enschede Marathon

Da dies Jahr der PUM eine Woche nach Hannover war und nicht wie die Jahre zuvor am gleichen Wochenende, habe ich nach einer Alternative zum Doppeldecker gesucht.
Mit dem neuen Wohnort in Ohne bot sich der Enschede Marathon an. Es sind nur 30km Fahrt!

Ich fuhr mit den Läufern aus Salzbergen hin. Bis auf einen Läufer waren die anderen auf dem Halbmarathon unterwegs. (mehr …)

7. Piesberg UltraMarathon

Ich glaube, ich würde eher auf einen Start in Bremen und Hannover verzichten, als einen PUM auszulassen. Es ist und bleibt halt ein großes Familientreffen, dafür sitzt man auch nachts vom 31.08-01.09 vorm Handy um sich anzumelden.
Ich glaube diesmal hatte man als Mann 10min Zeit, dann war er ausgebucht. Es gibt eine Warteliste und 30 Startplätze sind für Frauen reserviert, da ist der Andrang auch groß, aber nicht so.

Ich war mit Ausnahme der ersten Veranstaltung bei allen dabei und habe sie beendet. Diesmal sollte es wie bei der ersten Veranstaltung nicht am gleichen Wochenende wie der Hannover Marathon stattfinden. Einige PUMmeln, auch ich, haben dann das Shirt am nächsten Tag in Hannover ausgeführt!

(mehr …)

Hannover Marathon… Du bist immer dann am besten, wenn’s dir eigentlich egal ist!

Hannover ist die Veranstaltung, bei der ich am Häufigsten gestartet bin. Somit war ein Start wie jedes Jahr Pflicht.
Da Hannover am Anfang des Jahres liegt, bietet sich hier ein Versuch für eine neue Bestzeit an, dass war auch Ende letzten Jahres der Plan.
Mein Fokus liegt aber auf den 24 Stunden und da ich mich für Basel als Frühjahrswettkampf entschlossen habe und seit Anfang des Jahres einen Trainer habe, sollte Hannover „nur“ ein Trainingswettkampf werden.
Es gab keine gesonderte Vorbereitung und Hannover wurde direkt aus dem Training raus gelaufen! (mehr …)

Spartathlon 2018

Endlich ging es nach Griechenland,! Gefühlt war das ganze Jahr eine Vorbereitung auf diesen Lauf.
Der Spartathlon gehört zu den härtesten Läufen der Welt und die ganze Welt kommt nach Athen. Es gilt 246km von Athen nach Sparta zu laufen, innerhalb von 36 Stunden.

(mehr …)

24h-Lauf Delmenhorst… Laufen ist Kopfsache

Erstmal vorne weg was sehr erfreulich war, dass der Veranstalter die Verbesserungsvorschläge von den Läufern umgesetzt hat. So war die eine Kante besser beleuchtet und es wurden wieder die ersten 3 Männer und Frauen gesamt geehrt.

(mehr …)

Hannover Marathon… Angriff auf die Bestzeit

Eine Woche nach dem PUM-Vorlauf ging es wie jedes Jahr nach Hannover, wenn man das Inline-Skaten mitzählt, bin ich dort am häufigsten gestartet.

Das Ziel war schon lange klar. Ich möchte gerne eine neue Bestzeit (alte 3:09:07) laufen und mich dann weiter auf die Ultras, vorallem die 24h konzentrieren. (mehr …)

24h Deutsche Meisterschaft in Gotha

Das Highlight des Jahres stand an, die deutsche Meisterschaft im 24h-Lauf.
Nach dem Delmenhorst ja nicht so lief wie erhofft, also hier nochmal etwas am Training geändert und das Ziel auf 210km neu ausgegeben.

Die Vorbereitung lief recht gut, obwohl ich den Trainingsplan aus dem Buch gleich erstmal anpassen musste, die Pace war Blödsinn! (mehr …)

Viborg 100km… Wo kommen die ganzen Leute her?

Zur Vorbereitung auf die deutsche Meisterschaft im 24h-Lauf habe ich mir wieder einen Wettkampf gesucht. 100km oder 12h flach sollten es sein. Kurz auf DUV HP den Filter eingestellt und geschaut, wie es mit Urlaub passen könnte. Immerhin hat mein Kollege ja auch mal frei…
In Viborg in Dänemark gab es einen 100km-Lauf, welcher gleichzeitig die dänische Meisterschaft ist. Einen offenen Lauf gab es aber auch, also angemeldet… Erstes Problem, die Anmeldung ist nur auf dänisch und da es einen sichere Seite ist, ging auch kein Googleübersetzer… Bei Facebook die Seite gelikt und angeschrieben, ob es ein englisches Formular gibt. Gibt es leider nicht, aber Bjarni (der Veranstalter) bot mir an, das Formular telefonisch durchzugehen und so meldete ich mich an.
Übernachtet hab ich in Flensburg und hatte somit 2Std. Anreise. Viborg liegt im Norden des dänischen Festlandes. (mehr …)

14. Burginsellauf in Delmenhorst

Oft war ich schon bei diesem Lauf, als Staffelläufer oder als Betreuer/Zuschauer. Dies Jahr sollte endlich der Einzelstart folgen. Immerhin liegt der Lauf quasi vor meiner Haustür und ich fliege für meine ersten beiden nach Basel oder Barcelona

Die Vorbereitung lief ganz gut, mit Ausnahme von Iserlohn, aber auch das war lehrreich und hilft mir bei den weiteren Läufen. Ziel waren 200km. Platzierung nicht so wichtig, Hauptsache die Weite stimmt. Lieber Vierter und 200, als Erster mit 180.
Die Wochen vorher habe ich sehr ruhig angehen lassen, bewusst aber auch aufgrund von Arbeit. Der Wetterbericht änderte sich täglich, aber durch die kurze Anreise konnte ich ja einfach mehr Zeug einpacken. Freitag half ich noch beim Aufbau des Zeltes für die Roadrunner/Racebooker-Staffel. (mehr …)