Mauerweglauf 2021

Ich bin am 17.11.1983 in Neustrelitz, Bezirk Neubrandenburg der ehemaligen DDR geboren. Somit war ich beim Fall der Berliner Mauer 5 Jahre alt.
In dem Alter kennt man nicht die negativen Dinge der Zeit. Sowjetische Panzer die durchs Dorf fahren, um im Wald ein Manöver zu machen findet man als kleiner Junge toll und sieht nicht die Bedrohung.
Das die Nachbarn ein womöglich überwachen oder dass man das Land nicht verlassen kann, weiß man nicht.
Das woran ich mich erinnern kann war schön…

(mehr …)

Krkonošská 50

Eigentlich sollte es in der Betriebsruhe nach Wales gehen, eigentlich schon 2020… Da die Einreise immer noch nicht möglich war, also nach Alternative gesucht.
Als Kind waren wir im Riesengebirge und es war sehr schön da, also geschaut und gesehen, dass in Spindlermühle ein Campingplatz ist.
Mit Zwischenstopp in der sächsischen Schweiz hingefahren und bei der Planung festgestellt, dass es einen 50km Traillauf am Samstag gibt. Mit Blick auf den Mauerweg passte es als langer Lauf einigermaßen. Flach und Asphalt wäre noch besser gewesen, aber ich wollte einfach nochmal eine lange Belastung haben, dass mach ich seit längerem so, dass ich eine Woche vor dem Hauptwettkampf nochmal eine ruhigen Marathon oder ähnliches laufe.

(mehr …)

Hermannsweg… allein

Eigentlich sollte es ja Pfingsten an die Ruhr gehen und ich wollte bei der Tortour de Ruhr starten. Pandemie bedingt wurde der Lauf aber noch einmal verschoben.
Ich war schon gut im Training und wollte mich auch weiter motivieren, also wurde ein neues Projekt gesucht. Irgendwann fiel die Wahl auf den Hermannsweg, 157km, reichlich Höhenmeter, durch den Teutoburger Wald.
Ich wollte nicht für die ganze Zeit jemanden einspannen, der mich unterstützt und meine Verpflegung transportiert, also mit Einkaufsmöglichkeiten an der Strecke beschäftigt und zum Entschluss gekommen, dass ich das allein schaffen kann.
Damit ich zur Öffnungszeit in den Orten bin, sollte der Start um 23Uhr am Freitag sein und ich wollte von Velmerstot nach Rheine laufen, da ich von dort dann mit Auto heimfahren kann und zum Start mit dem Zug komme. Sonst hätte ich es mit dem Fahrplan timen und verschwitzt Zug fahren müssen. Start in Rheine hätte aber auch was gehabt.

(mehr …)

G1 Grüngürtel Ultramarathon Köln

Eigentlich bin ich ja momentan in der Vorbereitung für den Hannover Marathon und da ich nochmal strukturiert auf Bestzeit trainieren wollte, um mich dann komplett auf die Ultras zu konzentrieren, wollte ich wenig „Blödsinn“ machen und habe mich nicht mit anderen Marathons und Ultras in dieser Phase beschäftigt. Viele Läufer hier aus der Region erzählten, dass sie in Köln beim Grüngürtel Ultramarathon starten wollten und 63km ist zwar für ne Marathonvorbereitung etwas viel, als langer Lauf, aber mit Blick auf die Tortour zu Pfingsten sicherlich nicht ganz verkehrt.
Als ich mich über die Strecke informieren wollte, stellte sich raus, dass es keine Startplätze mehr gibt, aber Judith und Reimund konnten nicht starten und so konnte ich einen Startplatz von ihnen übernehmen. (mehr …)

1. Kartbahnmarathon

Wenn Oli Witzke und Frank Pachura sich zusammen tun, kann nur was besonderes entstehen. So auch der Kartbahnmarathon in Dinslaken.
Die Idee war Anfang des Jahres schon einen Marathon zu laufen und da es in der Karthalle ist, bleibt man ja auch vom Wetter verschont… 
(mehr …)

Berlin Marathon… Pacemaker!

Ich war vor Jahren schon mal beim Berlin Marathon und hatte bis dies Jahr dort auch meine Bestzeit stehen. Die Veranstaltung war und ist gut organisiert, aber für mich einfach ne Nummer zu Groß, zu voll und zu Kosten intensiv, ich mag da lieber die kleineren Stadtläufe.

Ich habe aber die Chance bekommen in Berlin als Pacemaker zu starten und das ist etwas was ich mir nicht entgehen lassen wollte. Ich rechnete mit einer großen Gruppe an Mitläufern und einem internationalen Feld.

(mehr …)

Münster Marathon… mit den richtigen Schuhen geht so einiges!


Leute die mich noch nicht so lange kennen, werden jetzt an irgendwelche Wunderschuhe von Nike und Co. denken, bei der Überschrift. Die Anderen haben schon ein leichtes Grinsen im Gesicht!

Ich war schon mal beim Münster Marathon und es lief nicht wie erhofft.
Jetzt wohne ich in der Nähe von Münster und somit wird dieser Marathon regelmäßig besucht.

(mehr …)

Burgwald Märchenmarathon… Alle nach Rauschenberg wegen dem Shirt

Den Marathon in Rauschenberg gibt es schon eine ganze Weile, aber dies Jahr war vieles neu… Es wurde auf Märchen umgestellt, mit neuem Namen und ziemlich buntem Shirt. So war der Lauf zum ersten Mal ausgebucht und das sehr früh. Ich sah Shirt und Medaille bei Facebook, habe mich schnell angemeldet und viele Pummelanten sind gefolgt.

(mehr …)